Sonntag, 26. Oktober 2014

Let's rock X-Mas (Wintermärchen)

Traditionen soll man weiterführen, aufleben lassen oder neu erfinden. Seid letztem Jahr pflegen wir auch in unserem Dorf, den Brauch des Adventsfensters. War es 2013 noch ein Herantasten und Abwägen führen wir den Anlass dieses Jahr schon professioneller durch.


Mit der Planung und Organisation wurde schon Mitte September begonnen. Nur ganze fünf Tage später waren alle Fenster vergeben.


Auch ich gestalte wieder ein Fenster. Hier findet ihr übrigens unser Modell vom letzten Jahr.
Damals verschönerten wir die Nummer 18.


Dieses Jahr sind Herr G. und ich die lucky Nummer one. Unsere Fenster-Öffnung werden wir mit einem kleinen Apéro feierlich umrahmen.  Ja und weil es doch am Mittwoch schon geschneit hat und draussen A.sch-kalt war, habe ich mich hinter die Ausarbeitung meiner Advents-Fenster-Verzierung gemacht.


Ich habe mich für Leuchtbilder mit Transparent-Papier entschieden. Bei meinem ersten Versuch habe ich allerdings ein wenig geschummelt. Es handelt sich hier um einen vorgestanzten Bogen aus der Papeterie.


- aber da ich ja grosse Fenster habe (merke ich vor allem beim Putzen immer wieder), werde ich noch ein bis zwei Versionen aus diesem Buch hier basteln. So jedenfalls der Plan.

Seid ihr auch schon fleissig mit Weihnachts-Vorbereitungen beschäftigt, oder übertreibe ich es ein wenig? Ich bin gespannt, was ihr zu berichten habt!

Macht's fein und geniesst den ersten Schnee!

Lieb grüsst
eure Esther

 

Kommentare:

  1. Liebe Esther!

    Wunderschön sind die Bilder mit dem Transparenz Papier. ich bin immer wieder aufs neue fasziniert von dem Leuchten dieser Farben. Vor einigen Jahren, habe ich ganz einfache Sterne gefaltet und an die Scheiben geklebt. Das Leuchten auch wenn die Sonne durch schien: Wahnsinn..
    Ich werkle an meinen Adventskalendern, leider läuft mir die Zeit davon.
    Einen schönen Sonntag für Dich und einen guten Wochenstart..

    Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  2. Diese Seidenpapierfenster gefallen mir ja immer sehr gut, das wird bestimmt wunderschön (aber auch viel Arbeit).
    Ich habe heute Morgen Spitzbubenteig gemacht, reicht dir das als Antwort? :D Gut, ich bin dieses Jahr früh dran weil ich noch immer Chrömli für den Koffermarkt ausprobiere wie die mit glutenfreiem Mehl werden :D. Aber auch sonst bin ich langsam an den Weihnachtsgeschenken dran und so ;). Aber dekorieren werde ich erst Ende November oder gar im Dezember. Ach ich freue mich auf diese Zeit, die schönste im Jahr :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Esther,
    eine gute Idee, nun schon mit basteln zu beginnen. (Ich habe erst mal die Fotokalender bestellt)
    Bei uns gibt's den Brauch der Adventsfenster schon ziemlich lange. Ich mache alle zwei Jahre mit. Heuer ist Pause angesagt. Aber vielleicht wären die Bilder mal ein Thema für einen Post...
    Häb e guete Sunntig und Grüessli
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Esther,
    ich finde auch, liebe früher anfangen und dann ohne Streß den Advent genießen. Bei uns gibt es keine Adventsfenster, sondern einen lebendigen Adventskalender. D.h. jeden Tag öffnet sich bei Jemanden die Türe oder Garage und dort wird eine Geschichte erzählt, gesungen oder musiziert.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen

Schön seid ihr da! Ich freue mich über eure Kommentare! Danke!

Fröhlichste Grüsse
Esther

Danke, Thanks, mille Gracie, Merci, Vergälts Gott

Lieben Dank für eure Besuche auf meinem Blog und für die netten Kommentare!

Es ist schön, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Ich freue mich immer sehr über eure Inputs und über jedes Herz, das ihr mir schenkt!

herzlichst
Esther



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...