Sonntag, 30. März 2014

Es war einmal...

... ein kleines Mädchen,   mit langen blonden Zöpfen, das für sein Leben gerne Handarbeits-Stunden in der Schule besuchte und es kam schon mal vor, dass es dafür den regulären Unterricht ein wenig vernachlässigte.


Die anderen Schülerinnen jedoch, fanden die Vorliebe des kleinen Mädchens mega uncool und liessen es dieses auch spüren.


Da das kleine Mädchen auch so gerne dazu gehören wollte, beschloss es fortan, Handarbeits-Unterricht doof zu finden und verbannte alle dazugehörigen Utensilien in eine möglichst weit entfernte Ecke.


Doch glücklich wurde das kleine Mädchen dabei nicht und richtig dazu gehörte es eigentlich auch nicht. Es spürte, dass ihm etwas Wichtiges in seinem Leben verloren gegangen war...


- und so kramte es, inzwischen zur reifen, eigenständigen mit einer gehörigen Portion Selbstbewussten ausgestatteten Frau herangereift, die Häkelnadel wieder aus der verwunschen Ecke hervor, begann sich glücklich zu häkeln und eröffnete einen Blog samt zugehörigem handmade-Shop


- und so werkel und häkle ich glücklich und zufrieden, noch heute, meinen Weg durchs Leben!


Die Idee und das Muster für diese Häkeldecke, welche sicher ein ganz-Jahres-Programm wird, habe ich übrigens hier aufgegriffen: ein Schweizer Garten.


Ich benutze die Häkelnadel Nr. 3.5 und bei der Wolle handelt es sich um Catania/Schachenmayr. Diese Wolle bietet sich gerade zu an, für solche Projekte. Ein feines Garn, das sich auch auf der Haut gut anfühlt und angenehm zum Verarbeiten ist.


Was soll ich sagen; ich liebe es, abends vor dem TV zu häkeln! Dabei kann ich so schön abschalten und mache nebst etwas Banalem (TV gucken) auch etwas Sinnvolles.

Ganz ehrlich; ich kann es kaum erwarten bis ich heute abend endlich wieder die Nadel zum "Tatort* tanzen lassen kann.


Seid lieb gegrüsst!
herzlichst

Eure Esther

 

Kommentare:

  1. Liebe Esther
    Deine Häkeldecke wird wunderschön!
    Viel Spass heute Abend :0)
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  2. Nach dem ersten Satz hab ich grad mich selber gesehen nur hatte ich keine Zöpfe sondern kurzes Haar:-) unsere Handarbeitslehrerin hat sich immer wieder mal gewundert warum auch diejenigen welche überhaupt nicht gerne glismet und gehäckelt haben auf einmal ziemlich schnell fertig waren... Beim näheren betrachten der Arbeiten hat sie dann sehr schnell festgestellt das ich am Werk war für die anderen.
    Heute Denk ich mir oft, ich wäre reich geworden hätte ich mir die Arbeit bezahlen lassen.
    Die Decke wird mega schön!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Kinder können grausam sein. Ich hatte das Glück, das mein werkeln auch schon als Kind Anklang fand (sogar bei meinen Mitschülern), aber mit dem Selbstbewusstsein, die Dinge so zu tun, wie sie einem am besten gefallen, hat es auch noch 'ne Weile gedauert!!
    Viel Spaß beim häkeln, das wird eine wunderschöne Decke!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Esther,
    Ich kann den Post von Barbara zustimmen... sehe mich da auch drin wieder. Nur ich habe mich nicht irritieren lassen und einfach weiter gemacht.
    Früher wars uncool und heute Nähen auch schon junge Leute.
    Ich habe schon lange nicht mehr gehäckel (im mom wird viel genäht) aber ich glaube mit deinem Post bekomme ich auch lust auf so eine Decke :)
    Lg Verena

    AntwortenLöschen
  5. lieeb Esther
    eine so rührende Geschichte
    schön , dass du so kreativ bist
    weiter alles Liebe
    sonnige Sonntagsgrüße SilviA

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Esther. Das ist schön zu lesen und ich freue mich dass du deinen Wegen treu geblieben bist.
    Ich finde auch deine Grannys sehen super aus. Wünsche dir viel Durchhaltevermögen, ich habe dieses Muster auch mal versucht. Bei mir hat es dann aber nur für zwei Kissenbezüge gereicht. ;-)
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Esther
    Gott sei Dank hast du deinen kreativen Weg doch noch gefunden - manchmal dauerts halt ein bisschen länger aber tröstlich ist es doch, dass es wahrscheinlich den Meisten von uns so erging!
    Viel Spass beim weiterhäkeln - die Decke wird ein Traum!
    herzlichst Rita

    AntwortenLöschen

Schön seid ihr da! Ich freue mich über eure Kommentare! Danke!

Fröhlichste Grüsse
Esther

Danke, Thanks, mille Gracie, Merci, Vergälts Gott

Lieben Dank für eure Besuche auf meinem Blog und für die netten Kommentare!

Es ist schön, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Ich freue mich immer sehr über eure Inputs und über jedes Herz, das ihr mir schenkt!

herzlichst
Esther



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...