Donnerstag, 26. September 2013

Pumpkin-Time (Cooking)

I love my garden!

Ja, und wenn mir das jemand vor ca.: einem Jahr gesagt hätte, hätte ich diesen jemand glatt für verrückt erklärt!

In der Erde buddeln und dem Gemüse beim Wachsen zusehen, war sogar nicht mein Ding! - aber die Zeiten verändern sich! - Ich verändere mich!

- und so erklärte ich das Jahr 2013 zum 1. Opening der Garten-Saison.




Gärtnern muss ja überhaupt nicht langweilig sein!

- und weil ich erstens überhaupt keine Ahnung vom Gartenbau habe/hatte (nächstes Jahr sieht's dies bezüglich schon besser aus) und zweitens sowieso das Aussergewöhnliche liebe, wurde ich schon das eine, oder auch das andere mal, mit einem mitleidigen, wissenden Lächeln, (begleitet von einem ungläubigen Kopfschütteln) bedacht, als ich mich an Pflanzen wagte, die nie und nimmer auf 1200 m gedeihen konnten.... (oder lt. Überlieferung gedeihen durften)

Da hätten wir z.B.:
Essiggurken, von welchen ich leider nur eine Staude gepflanzt habe. Fazit; wuchsen super!!

Melonen; klein (und ich meine wirklich winzig, vergleichbar mit einer Kleinkinderfaust), aber köstlich im Geschmack!

Paprika und Peperoni, ja, ich weiss; schon recht verwegen von mir, diese Pflanzen auf unserer Höhe zu aklimatsieren, aber wir haben jetzt dank drei wunderbaren Paprikas, das beste Pizza-Öl weit und breit!


Auf der sicheren/herkömlichen Seite bewegte ich mich mit Zucchetti (ich habe sicher 30 kg von diesen Dingern verarbeitet, eingekocht und eingefroren) - und es ist noch immer kein Ende in Sicht... Man bedenke 1200 m ü. M.

Auch Lauch habe ich in meinem Sortiment. Allerdings muss ich mich hier noch schlau machen, wie ich das Gemüse haltbar mache. Wir haben einen Erdkeller.
Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp?

Diesen Herbst und Winter sind wir übrigens wunderbar mit Zitronenmelissen-Sirup eingedeckt! Die Staude war unglaublich ergiebig und soll winterhard sein! Yummi!!! Wir lieben diesen Sirup!

Die Tomaten waren allerdings ein wenig enttäuschend.... Zuerst sind mir die Stauden erfroren und nun reifen sie sehr langsam... Diesbezüglich habe ich übrigens einen tollen Tipp bekommen;

Die grünen Tomaten, die es nicht mehr schaffen, zusammen mit Äpfeln zu lagern!

Werde ich auf jeden Fall versuchen, obwohl ich hoffe ja noch, dass sie es selber schaffen! Ich würde ja so gerne Tomaten-Sauce auf Vorrat einkochen! Ich meine, das ist doch der Sinn, der ganzen Gartenarbeit! Menues auf Vorrat! (und dies hat zudem den tollen Nebeneffekt, dass ich dadurch mehr Zeit für's Nähen gewinne)

Salat hatten wir auch feinen! Herr Grächbodi liebt Salat über alles und mir schadet er auch nicht!

- und dann wären da noch meine Lieblinge; - die Kürbisse!




Was gibt es Herrlicheres (ausser chillen, sich verwöhnen lassen, ein gutes Glas Wein, etc.) als eine feine Kürbissuppe?

In meiem Garten wuchsen vier solcher Gesellen! Die Pflanze hat zwar unglaublich gewuchert und mittlerweile gut 3/4 der Gartenfläche in Beschlag genommen, aber überlebt haben schlussendlich *nur* 4 Pracht-Exemplare. Zwei habe ich schon verarbeitet. Auf den 3. habe ich ein Auge geworfen und den 4. werde ich verschenken.

Die meisten meiner Rezepte beziehe ich übrigens von hier; Chefkoch, oder Swissmilk. Hier findet ihr eine feine Sammlung von Suppen. Chuttney Rezepten und überhaupt. (Das Chuttney von Rosinenkind ist übrigens sehr zu empfehlen.)

Rezepte:

Kürbis-Chuttney

Kürbis-Suppe

Ja, und nächsten Frühling starte ich in die 2. Garten-Season! In der Zwischenzeit lese ich mich ein wenig in die Geheimnisse des Gärtnerns ein und freue mich!


*Kühengarten für Selbstversorger* ist übrigens hier erhältlich.

Fröhlichste Grüsse und einen
wunderbaren Herbst-Tag wünsche ich euch!

Eure
Esther

Kommentare:

  1. hallo du gartenkönigin, weisst du was mir auffällt? in deinem garten wächst überhaupt nichts rosarotes, und es gefällt dir trotzdem. :-)

    essiggurken muss ich dir recht geben, die haben bei uns auch gewuchert, und wir sind ja noch einen katzensprung höher.

    tomaten; tja da hatte ich das gleiche problem wie du, aber so langsam werden sie rot. (kein wunder bei dem schönen walliserherbstwetter). also noch nicht die nerven verlieren.

    meine kürbis sind immer noch grün, finds ganz frech, dass deine da unten so schön orange sind. (oder hab ich evt. eine grüne sorte?)

    zucchetti; tja ich hab ja die runde rondiniversion (die hier oben scheinbar niemand zu kennen gedenkt) dieses jahr, und ich habe nun auch chutney und curry auf vorrat. und kerne hab ich auch schon beiseite geklaubt, vielleicht überleben sies und ich geb dir welche für deine 2. gartensaison.

    dann war ich ja ganz clever und hatte mir BERGauberginensamen besorgt. nur gabs bei meinen setzlingen ein durcheinander und die vermeintlichen pepperoni haben sehr gewuchert und sich als bergauberginen entpuppt. (wirklich witzige pflanze mit ihren lampions) und die auberginen sind rund wie tomaten. aber leider noch nicht ganz reif, ich zähl auf dich walliserherbst!

    bevor ich hier noch jemanden langweile, frau grächbodi komm doch mal wieder zum kaffee, den geniessen wir dann in meinem garten und wir fachsimpeln ein bischen oder erzählen den tomaten unanständige witze, damit sie schneller rot werden....

    AntwortenLöschen
  2. Du fleissiges Bienchen. Das sind ja ganz tolle Leckereien...da kann der Winter ja kommen:-). Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  3. liebe Esther
    wow klasse
    ja so selber gepflanztes Gemüse schmeckt ganz einfach herrlich
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  4. hoi Esther
    ja das bild sehe ich und das finde ich mega cool...so hat es vor einigen jahren bei mir auch angefangen und jetzt ist rund ums haus ein wunderbarer verspielter garten mit einem geordneten geordneten durcheinander entstanden...aber Achtung es wird immer mehr denn die Ideen kommen
    ich hab jetzt ein insektenhotel Vogelhäuser und kräutergarten...nun studiere ich an hochbeeten herum oder säcken zum aufhängen und mit Gemüse bepflanzen usw

    finde ich toll wie du das machst auch mit den Rezepten ich liebe das auch sehr und auch meine 3 jungs kennen dies von klein auf
    wünsch dir viel Freude damit liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Sagenhaft! Das hört sich toll an! Hoffentlich wird dein nächstes Gartenjahr auch so erfolgreich! Du scheinst ja einen großen, grünen Daumen zu haben!
    Wenn alles gut geht, haben wir 2014 auch ein Nutzbeet...

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Kürbissuppe...

    Daaanke dir liebe Esther für deinen lieben Kommentar... ich freue mich sehr darüber...

    Ja ich habe den Gutschein erhalten; habe noch gar keine Zeit gefunden dort zu stöbern :)

    Daaanke dir nochmal :)

    GLG nadine

    AntwortenLöschen
  7. Hey!

    Wow das ist ja klasse....
    selber Gemüse ziehen ist einfach eine große Sache!!
    Dieses Buch hab ich auch zuhause und ich find es wirklich sehr hilfreich..
    Wir sind dieses Jahr umgezogen und haben jetzt endlich auch viel Anbaufläche... Da werd ich nächstes Jahr auch voll durchstarten..
    Ein Tipp wegen Tomaten:
    sie vertragen keine Nässe d.h auch kein Regen... am besten nur von unten giessen, die Blätter nicht bewässern und ein kleines Tomatendach bauen...

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Schön seid ihr da! Ich freue mich über eure Kommentare! Danke!

Fröhlichste Grüsse
Esther

Danke, Thanks, mille Gracie, Merci, Vergälts Gott

Lieben Dank für eure Besuche auf meinem Blog und für die netten Kommentare!

Es ist schön, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Ich freue mich immer sehr über eure Inputs und über jedes Herz, das ihr mir schenkt!

herzlichst
Esther



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...