Freitag, 18. April 2014

Bye, bye Sam

Freitag ist Freutag (18) / III#14

Lieber Sam

Die Zeit mit dir war intensiv und lang! Sehr lang! Für meinen Geschmack zu laaaaaang! In den letzten Tagen hast du mich doch so einiges an Nerven gekostet. Was hast du dir nicht alles ausgedacht um meine Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen!? Zu den unmöglichsten Zeiten hast du mich geweckt und wenn ich dich gebraucht hätte, hast du mir einfach deine Dienste versagt!!!


Darum beende ich hier und jetzt unsere fast 5 jährige Beziehung! Mir reichts! Du wirst ersetzt, Mr. Samsung! Der Neue, Mr. IPhone (in einer übrigens sehr Lady-liken Hülle) steht auch schon parat!

Ist das Teilchen nicht Zucker? So richtig schön, genau nach meinem Geschmack! Ich weiss nicht, worüber ich mich mehr freue; über mein neues IPhone, oder das schicke Kleidchen des Phones. - aber auf jeden Fall ein Post für den Freutag!

fröhlichste Grüsse
Eure Esther

 

Mittwoch, 16. April 2014

Frühlings-schick und Sommer-schön

Jetzt hätte ich euch doch fast die süssen Kopfbedeckungen für eure Girls vorenthalten.

Nebst Party-Planungen (Herr G. wird ja heuer 40 Jahre jung. Ich werde noch berichten), Pflanzen-Setzlingen ziehen und den "üblichen Verdächtigen" bleibt mir nämlich zwischen durch tatsächlich noch etwas Zeit übrig, um meiner grossen Liebe zu fröhnen  (Herr G.).  Dem Nähen, natürlich! Was habt ihr denn gedacht?

Entstanden sind Kopftücher in den Grössen 41 bis 57. Genäht habe ich diese nach dem E-Book von *Nähwahna*, für welches ich übrigens die gewerbliche Version erstanden habe.

Ich liebe es, die Teilchen so richtig schön zu verzuckern. Deshalb habe ich auch mit Häkelblümchen nicht gespart.

So, und jetzt überflute ich euch mal mit Bildern und bin gespannt auf eure Reaktionen!

In den  Grössen 41 - 45  sind folgende Tücher entstanden:







- aber auch für die   Grössen 46 - 51  war ich aktiv:










- und natürlich habe ich auch die Trägerinnen der   Grössen  52- 57  nicht vergessen:



Die Kopftücher sind im Shop erhältlich. Fr. 26.-- p/Stk. zzgl. Porto Fr. 1.--. Versand Schweiz-weit!

Solange Vorrat!

Fröhlichste Grüsse und einen fantastischen Tag wünsche ich euch!

herzlichst
Eure Esther

Dienstag, 15. April 2014

Blogg dein Buch

Pass auf, was du denkst         von Bruce I. Doyle II

Zum Inhalt   (übernommen vom Cover)

Per Anhalter durch das Gedanken-Universum

Ich denke, also bin ich verwirrt! Im Dschungel der Gedanken verlieren wir oft die Orientierung und vergessen, dass wir uns selbst das Leben schaffen können, das wir uns wünschen.

Bruce Doyle, erfahrener "Gedankenpilot", nimmt sie mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise in die Welt der Überzeugungen und Glaubenssätze. Wertvolle Praxistools helfen ihnen, sich ab sofort mit einem Gedanken-Upgrade in die 1. Klasse des Lebens zu katapultieren: das innere Drehbuch umschreiben, Erfolg haben bei der Jobsuche, emotionale Freiheit erlangen und richtige Entscheidungen treffen.

Bevor Sie den nächsten Gedanken denken, lesen sie dieses Buch. Es wird die Art und Weise, wie sie ihr Leben erfahren, für immer verändern.


Meine Meinung

Eigentlich war es ja schon ganz spannend, wie diese *Fibel* über "Blogg dein Buch" , überhaupt in meinen Besitz gelangt ist.

Nachdem ich wieder mal rar an neuem Lesestoff war, habe ich die Homepage von Blogg dein Buch besucht. Eher lustlos habe ich mich für "Pass auf, was du denkst" beworben. Die Frist von 14 Tagen, bis zum Entscheid des Verlages,  Kamphausen-Verlagsgruppe, ob ich für das Buch eine Rezension schreiben darf oder nicht, erschien mir dementsprechend lang und ich wollte die Zeit nutzen und mir meine Wahl noch einmal gründlich überlegen.

Nach einem verlängerten Wochenende in Freiburg im Breisgau, war ich mir sicher, dass ich Bruce I. Doyle's Werk nicht lesen wollte. Wieder zu Hause angekommen, setzte ich mich also ans IPad und wollte meine Wahl ändern. Beim E-Mail Check stellte ich aber fest, dass ich eine Nachricht von Blogg dein Buch erhalten hatte, mit der Meldung, dass "Pass auf, was du denkst", schon auf dem Weg zu mir war.

Wieso ich euch dies erzähle? Ganz einfach, solltet ihr euch entschliessen, das Buch auch zu lesen, werdet ihr verstehen, was ich mit dieser Anekdote meine! Eine, im Buch festgehaltene Aussage ist nämlich, nicht's geschieht ohne Grund!

Jetzt zum Lesen; "Pass auf, was du denkst" kann man eigentlich nicht als *reines* Lese-Buch verstehen. Ich würde sagen, es ist ein Arbeitsbuch. Man findest darin sehr viele Denkanstösse. Will man wirklich etwas von dem Buch mitnehmen und profitieren, sollte man "Pass auf, was du denkst" auch als Arbeitsbuch verstehen. Am Ende des Buches findet sich übrigens auch ein Übungsteil.

"Pass auf, was du denkst", ist jetzt nicht so ein Werk, dass man mal eben so auf die Schnelle, im Vorbeigehen, in einem Zug durchlesen kann. Es geht schon sehr viel tiefer und wenn man sich ernsthaft mit dem Gelesenen beschäftigt, sind zwischen den Absätzen immer wieder kleinere, oder manchmal auch grössere, (1-2 Tage) Pausen nötig um das Gelernte/Gelesene zu vertiefen, oder wirken zu lassen.

"Pass auf, was du denkst" kann übrigens hier bezogen werden.

 Bruce I. Doyle III
Fazit
Ich persönlich bin vom dem Buch positiv überrascht und empfehle es allen, die ihr Leben verbessern, oder ändern wollen und dafür auch bereit sind, mit den Denkanstössen zu arbeiten und etwas Zeit zu investieren. Denn eines ist klar; das Buch liest sich zwar sehr einfach, aber nur mit dem Lesen alleine ist es nicht getan. Es steckt schon Arbeit dahinter! Ob, es bei mir schon erste Erfolge gibt? Lasst euch überraschen! Ich kann euch aber soviel verraten; Ich gehe mit meinen Gedanken und Gefühlen zur Zeit sehr viel kritischer um und mit dem Buch/Fibel/Credo bin ich noch lange nicht fertig. Vor mir liegt noch ganz ordentlich Arbeit!

Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch! Wir lesen uns! Bis bald!

herzlichste Grüsse
Eure Esther

Sonntag, 13. April 2014

Wer hat Angst vor dem grossen, schwarzen Wolf?

Niemand?!

Ich auch nicht! Zumindest nicht vor den Wölfen, die mit dieser Wolfshöhle zu tun haben.


Entdeckt in Freiburg im Breisgau. Hier stimmt einfach alles! Die Räume des Restaurants sind der perfekte Mix zwischen alt und modern. Man(n)/Frau fühlt sich hier sofort wohl. Das Personal ist zuvorkommend und die Küche ein Gedicht.


Herr G. und ich hatten uns schon von der Schweiz aus einen Tisch reserviert. Klappte problemlos!


Entschieden haben wir uns dann für ein 5 Gänge Überraschungs-Menü und wurden nicht enttäuscht!


Besonders süss fanden wir den jungen Herrn, der am Nebentisch plötzlich vor seiner Angebeteten auf die Knie sank und ihr einen Heiratsantrag machte.  - und wenn mich nicht alles getäuscht hat, (und das glaube ich eher nicht, da die Lichtverhältnisse im Restaurant ver.ammt gut sind) musste Herr G. sogar eine Träne wegblinzeln. (wie süss ist das denn bitte!)


Also, ich freue mich schon auf unseren nächsten Freiburg-Besuch!

Herzlichste Grüsse
Eure Esther


Bilder; mit freundlicher Genehmigung von Frau Weiss

Freitag, 11. April 2014

Freitag ist Freutag 17 (II April #14)

Angefangen hat alles so ca.: Mitte Februar. Zuerst dachte ich ja, unsere Waage ist kaputt (das denke ich übrigens manchmal immer noch). Der Zeiger des verflixten Dinges schien ein Eigenleben zu entwickeln und nur noch in die Höhe zu schiessen.


Zuerst habe ich es ja mit FDH (friss die Hälfte) versucht. Ich war darin auch wirklich erfolgreich. So ungefähr einen Tag lang. Dann machten mir die Geschäfte einen Strich durch die Rechnung, indem sie die Oster-Schokolade hervorkramten. Am Schlimmsten wurde es ja, als das Geschäft mit dem orang-farbenen M seine limited Edition Schoko-Oster-Eier vorstellte. Was haltet ihr übrigens von den Schoko-Eiern mit Heidelbeer-Füllung? Ist übrigens schon ausverkauft. Ich weiss das. Als Schoko-Junkie hat man/Frau da so ihre Informanten.


Aber zurück zum 16. Februar. An diesem Tag nämlich beschloss ich, mich dem Problem aktiv zu stellen und kramte meine alten Spazier-Walking-Winter-Lauf-latschen hervor. Seid dem mache ich jeden morgen meine Walking Tour. - und ich werde immer besser! Meine Touren haben sich von der täglichen Stippvisite in den Dorfladen zu einer Stunde-Power-Höhenweg-Walking ausgedehnt. Mittlerweile zollt mir auch unsere Waage dafür Respekt und den Rest, der überflüssigen Pfunde, schiebe ich jetzt mal, sich aufbauender Muskelmasse zu.


Neue, hippe Laufschuhe habe ich inzwischen auch! Hat mir Herr G. geschenkt. Bei meinem Einsatz, meinte er, sind die auch dringend nötig. Ich denke, er hatte nur Angst, dass ich, als echter Sportmuffel, doch noch von meinem morgendlichen Programm abspringen könnte, aber mit diesen Cloudsurfern (die heissen übrigens wirklich so) ist die Gefahr gebannt. Die Dinger sind einfach viel zu teuer um im Schrank zu versauern.


Freuen tue ich mich in diesem Post gerade doppelt. Die Treterchen sind wirklich hipp und meine hassgeliebte Waage gehört doch noch nicht zum alten Eisen.

Bevor ich jetzt wieder los sprinte, mache ich noch eine Blogtour bei euch und schaue, über was ihr euch so freut!

herzlichste Grüsse und einen wunderbaren Freutag wünsche ich euch! Klick

Eure Esther

Donnerstag, 10. April 2014

Auf den Gürtel gekommen...

Zuerst stand da diese Idee im Raum.   Ein Gürtel zum Binden, der mitwächst.


Sie stammt übrigens von meiner kreativen, strickenden Freundin. Die liebe A. mag nämlich (genauso wie ich) schöne, extravagante Accessoires.


Nach einigen gut durchdachten Probeläufen und Anpassungen entstand dann dieses schnuckelige Exemplar.


Ihr wisst ja, ich liebe es Projekte aufzu*pimpen* und diese Gürtel bieten sich dafür gerade zu an. Hier kann ich häkeln, nähen, Zierstiche nutzen und zauberhafte Knöpfe und Perlen verarbeiten.


Drei der süssen Teilchen sind schon in Gebrauch. Die werde ich euch demnächst auch noch zeigen. - und weitere sind geplant und wandern dann in den Shop.


Ich bin ja schon gespannt, wie ihr die Gürtel zum Schnüren findet!

Habt einen wunderschönen Tag! Wir lesen uns!

herzlichste Grüsse
Eure Esther

Dienstag, 8. April 2014

Bloggst du schon?!

Oh ja!     - und zwar wahnsinnig gerne!


Inzwischen dürfte es kein Geheimnis mehr sein, dass ich von schönen Büchern magisch angezogen werde.

Ich fasse mal eben kurz zusammen: Frau Grächbodi liebt;

a) Bücher (und zwar solche mit schönem Cover, kreativ Bücher, historische Romane und Krimis)

b) Streichel-Stöffchen (das dürfte jetzt für die Meisten von euch eine Überraschung sein :-)

c) Wolle (vorallem schöne, kuschelige, kunterbunte Häkelwolle)

- aber zurück zu meiner 1. Liebe; Bücher; -bei meiner täglichen Blogtour bin ich letztens auf dieses besonders hübsche Exemplar, mit dem vielversprechenden Titel;    Bloggst du schon?!   gestossen.


Inzwischen habe ich mir das Schmuckstück natürlich besorgt und kann es nur weiterempfehlen. Nebst der ansprechenden Aufmachung bietet das Buch auch jede Menge Tipps und gestandene Bloggerinnen berichten aus ihrem Erfahrungsschatz. (ISBN 978-3-7724-5891-0)
Eine wahre Schatzinsel für alle eingesessenen Bloggerinen und zukünftige!

So,  und jetzt; - falls ihr mich sucht; ihr findet mich in der Ideenschmiede (Büro), welches im Moment zum Gewächshaus umfunktioniert wurde und dort ziehe ich Setzlinge.

Fröhlichste Grüsse
Eure Esther

Danke, Thanks, mille Gracie, Merci, Vergälts Gott

Lieben Dank für eure Besuche auf meinem Blog und für die netten Kommentare!

Es ist schön, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

Ich freue mich immer sehr über eure Inputs und über jedes Herz, das ihr mir schenkt!

herzlichst
Esther



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...